infforum

Organisation der Arbeitsabläufe im Rating

Modellierung und Optimierung der Geschäftsprozesse

Unternehmensberatung Know-how-Transfer zu Vorgehensmodellen - Methoden - Werkzeugen


Startseite Informatik Forum

Anforderungsanalyse

Prozess-Modellierung

Anwendungsentwicklung

Projektmanagement

RSU rating service unit Ablauforganisation Flussdiagramm bank Aufbau Geschäftsprozess Modelle Muster Beispiel Formular RSU Prozess organisieren Prozess-Beschreibung Entwurf administration Softwareentwicklung Unternehmensberatung Aktivitäten Dokumentation Vorgehensweise Arbeitsablauf Vorlagen Programm Ablauf Grafik MS Office consulting Werkzeug Prozessbeschreibung visualisieren Projektarbeit Arbeitsplan Status Anwendungsentwicklung IT-Organisation Projektmanagement Microsoft Word Ist-Analyse Betriebsorganisation Leitfaden tool Projektdokumentation Prozessablaufdiagramm business case Geschäftsprozessoptimierung darstellen Word-Vorlage Prozessanalyse Geschäftsprozessmanagement Situationsanalyse Prozesse Daten Optimierung guide Erläuterung BPM Unternehmensprozesse Prozessbeschreibung Planungsphase DV Aufgaben Ablaufplan Geschäftsvorfall Prozesssteuerung workflow Schaubild Konzeption CR Abgrenzung

INffORUM Leistungen

Projekt-Beispiele

Kontakt zu INffORUM

Ablauforganisation Beispiel Prozessbeschreibung Ablaufplan modellieren lernen word-Vorlage Flussdiagramm Projektdokumentation Softwareentwicklung Beispiel-Projekt doku Verteilung Dialog Auswertung Kennzahlen Verantwortungsbereich extern RSU rating service unit deployment Ablaufplanung Schablone Beispiele Formular Unit Projektmanagement Archiv Benutzer Akteur Geschäftsprozess Betriebswirtschaft Ablauf Experte IT-Service Transparenz Kompetenz Doku Muster Beurteilung Prozessanalyse Darstellung Szenario Vorlage RfC Verbesserung Entwurf Anleitung

Ziele

Themen

SIP - Strategische Informationssystemplanung

GPM - Geschäftsprozess-Modellierung

Anforderungsanalyse / Anforderungsmanagement

Vorgehensmodell

Methoden

Systemabgrenzung

PZR-Analyse

Problemanalyse / Schwachstellenanalyse

Zielanalyse

Restriktionsanalyse

Affinitätsanalyse

Durchführbarkeitsanalyse / Wirtschaftlichkeitsanalyse

Werkzeuge Requirements Engineering

objectiF RPM

Anwendungsentwicklung

Vorgehensmodelle

Wasserfall-Modell

Spiral-Modell

V-Modell

Evolutionäre / inkrementelle Vorgehen

RUP - Rational Unified Process

Agile Software-Entwicklung

MDA - Model Driven Architecture

Methoden

Methode SA - Strukturierte Analyse

Methode ESA - Essentielle System-Analyse

Methode SD - Strukturiertes Design

Methode ERM - Entity-Relationship-Modellierung

Methode RM - Relationen-Modellierung

Methode UML - Unified Modeling Language

Werkzeuge Software Engineering

case/4/0

Innovator

objectiF

Projekt-Management

Vorgehensmodell

Projektstrukturplanung

Aktivitätenplanung

Arbeitsplanung

Kapazitätsplanung / Ressourcenplanung

Change-Management

Konfigurations-Management

Methoden/Techniken

Netzplan-Technik

Balkenplan-Technik

Meilenstein-Trend-Analyse

Methoden der Aufwandsschätzung

Methode NuWA - Nutzwertanalyse

Werkzeuge Projekt-Management

in-STEP BLUE

Primavera

Übersicht Leistungen

Organisationskonzepte

Studien, Gutachten

Auswahl Requirements Engineering (CARE) Tool

Auswahl Software Engineering (CASE) Tool

Auswahl Projekt-Management (PM) Tool

Projektleitung

Coaching IT-Projektleiter

Know-how-Transfer Projekte

Beratung und Unterstützung

Software Einsatz case/4/0

Software Einsatz Innovator

Software Einsatz objectiF

Beispiele Projekte

Informationssystem-Planung

IV-Rahmenplanung Museum

Kommunikationsanalyse Versicherung

Organisation

ORG-BW-Gesamtmodell

Prozessmodellierung und Ablauforganisation Rating

Versionierung in der Logistik

Know-how-Transfer Software-Entwicklung

Vorgehensmodell Analyse mit Einsatz case/4/0

Vorgehensmodell mit Word-Dokumentation

Werkzeug-Einführung Innovator

Simulation Tour de France (mit Download)

Cockpit - Steuerung der Simulation

Mitarbeiter-Profil

Kontakt

Impressum

Unser Projekt

Geschäftsprozessmodellierung / Ablauf-Organisation im Rating-Service

Für eine große Gruppe von Banken war eine zentrale Service-Einheit eingerichtet worden, die den laufenden Betrieb einer entwickelten Anwendung zur Durchführung des Rating von zum Beispiel Banken, Versicherungen, Unternehmen und zu finanzierenden Objekten gemäß Basel II zu steuern sowie das Produkt-Management für die fachliche Weiterentwicklung der Methoden und Verfahren zum Software-Produkt zu betreiben hat.

Der Aufbau der inneren und der nach außen wirkenden Geschäftsprozesse dieser Service-Einheit für das Rating wurde unterstützt. In der ersten Phase galt es dabei zunächst die technischen Geschäftsprozesse zu modellieren und durch geeignete Techniken zu unterstützen. Zu den technischen Prozessen im Geschäftsmodell gehörten Abläufe wie:

  • Steuerung der Anwendung durch Modifikation von Parametern;

  • Modifikation der für jeden Mandanten aus der Finanzdienstleistung spezifischen Daten zur Steuerung der Software;

  • Aktualisierung der Parameter für die Durchführung des Rating durch Übernahme von Daten-Lieferungen;

  • Erstellung und Überwachung der Aufträge an Software-Entwickler und Rechenzentrum;

  • Betreuung der Anwender bzw. der Service- / Support-Gruppen in den Banken;

  • Analyse des Nutzungsverhaltens und der Fehlersituationen in den verschiedenen Service-Level;

  • Sammlung und Bewertung von Anforderungen zur Modifikation oder Erweiterung der Anwendung sowie Beauftragung und Abnahme der Software-Modifikationen;
    Beispiel-Prozess Change-Management
    Der Aufbau und der Ablauf der Bearbeitung von Change Requests ist in Change-Management grafisch aufbereitet;

  • Betreuung von Release-Wechseln;

  • Bereitstellung von Schulungs- und Test-Umgebungen für die Mandanten.

Anwendungsfall, Akteur, Szenario und Aktivität wurden auf der Basis von MS Word Vorlagen beschrieben. Jedes Template für eine Prozessbeschreibung enthielt Kommentare als Hilfe für das einheitliche Ausfüllen der Vorlage. Die Kommentare können über Makro-Funktionalität ein- bzw. ausgeblendet oder auch gelöscht werden. Hier ein verkürztes Beispiel der Vorlage für die Definition des Objektes "Aktivität" als Teil der Prozessbeschreibung:

Zweck

Was ist das wesentliche Ergebnis der Aktivität? ...

[Hier klicken und Text eingeben]
 

Beschreibung

Was wird im Rahmen der Aktivität durchgeführt? ...

[Hier klicken und Text eingeben]
 

Priorität

Welche Bedeutung hat die Aktivität für den gesamten Geschäftsprozess? ...

[Hier klicken und Priorität eingeben]
 

Auslöser

OPTIONAL - Wer oder was stößt die Aktivität an? ...

[Hier klicken und Text eingeben]
 

Vor-Bedingung

OPTIONAL - Welche Vorbedingungen müssen für die Durchführung der Aktivität erfüllt sein? ...

[Hier klicken und Text eingeben]
 

Nach-Bedingung

OPTIONAL - Welche Nachbedingungen erzeugt die Aktivität? ...

[Hier klicken und Text eingeben]
 

Verantwortlicher/ Durchführender

Welche Organisationseinheit ist für die Durchführung der Aktivität verantwortlich? ...

[Hier klicken und Text eingeben]
 

Ressourcen

OPTIONAL - Welche Ressourcen werden zur Durchführung der Aktivität benötigt und eventuell in welcher Menge? ...

[Hier klicken und Text eingeben]
 

Zeiten

Durchschnittliche Dauer

Durchschnittliche Bearbeitungszeit

Wie lange dauert die Durchführung einer Aktivität im Durchschnitt?

[Hier klicken und Zeit / Zeiteinheit eingeben]
 

Wie hoch ist der Anteil der tatsächlichen Bearbeitungszeit an der durchschnittlichen Dauer?

[Hier klicken und Zeit / Zeiteinheit eingeben]
 

Limit

Wie lange darf die Aktivität maximal dauern? ...

[Hier klicken und Limit eingeben]
 

Offene Punkte

Zählen Sie auf, welche Entscheidungen zur Aktivität noch offen sind.

[Hier klicken und noch offene Punkte eingeben]
 


Für die Prozessanalyse, Modellierung, Darstellung der Abläufe im Diagramm und Beschreibung der Geschäftsprozesse wurde das UML-Tool objectiF RPM von microTool genutzt. Das Modellierungs-Tool enthält vollständige Muster für alle Objekte der UML.

Parallel zur Beschreibung der einzelnen Geschäftsprozesse erfolgte im Projekt die Ablauforganisation und die Einarbeitung neuer Mitarbeiter in die Prozess-Durchführung. Durch diese Erprobung der Prozesse entstand direkt die Möglichkeit zur Optimierung der Geschäftsprozesse oder auch nur zur Präzisierung der Beschreibungen zum Geschäftsmodell.

INffORUM Berater unterstützen Sie bei der Entwicklung der Organisationskonzepte für Aufbau und Ablauf in Ihrem Unternehmen. Fordern Sie weitere Informationen zu durchgeführten Projekten und die für Sie interessanten Leistungen an. Profitieren Sie in Ihrem IT-Projekt von den langjährigen Erfahrungen der INffORUM Berater.